LOADING

Type to search

Кultur Кultur Кultur Unkategorisiert Unkategorisiert Reise Reise Reise Reise Unkategorisiert Кultur

Saudi-Arabien: ein futuristisches Paradies für Architekturliebhaber

Share

Saudi-Arabien ist ein Land, das gewöhnlich einerseits mit dem Geburtsort des Islam und andererseits mit seinen unbegrenzten Wüsten und großen Ölreserven verbunden ist. Tatsächlich kann das Königreich seinen Besuchern viel mehr bieten als nur diese bekannten Stereotypen, die von den Medien popularisiert wurden. Wenn Sie als Tourist da ankommen, werden Sie in vielerlei Hinsicht überrascht sein, vor allem von der lokalen Architektur.

Auf dem Territorium der Golfmonarchie können Sie historische Stätten finden, die Jahrtausende alt und vom Massentouristen unberührt verbleiben sind, wie zum Beispiel die Stadt Al-Ula, das UNESCO-Weltkulturerbe Mada’in Saleh oder die Region Najd. Gleichzeitig können Sie einige der modernsten Städte der Welt entdecken. Sie betonen nicht nur den Reichtum des Königreichs Saudi-Arabien (KSA), sondern auch den Wandel von einer sehr konservativen zu einer modernen, zukunftsweisenden Gesellschaft, die seit einiger Zeit dort besteht. Die Koehistenz zwischen starken Traditionen und einer inspirierenden Moderne in der saudischen Architektur macht das Land so einzigartig und aufregend, vor allem für Reisende, die den bekannten Instagram-Reisezielen überdrüssig sind.

Eine Bühne zu lokale sowie weltweit renommierte Künstler mit innovativer Vorgehensweise zu geben, kann als ausdrückliche Feststellung verstanden werden, dass das Land bereit ist, neue Ideen anzunehmen und umzusetzen. Aus diesem Grund bereitet Saudi-Arabien einige der atemberaubendsten Beispiele für die Integration zwischen islamischer Tradition und technologischer Entwicklung vor. Weitere futuristische Projekte werden in naher Zukunft abgeschlossen. Mit Hilfe von Persönlichkeiten wie Zaha Hadid, Norman Foster und Frei Otto – Säulen der modernistischen Architektur, haben einige der bahnbrechendsten zeitgenössischen Gebäude ihren Platz im Leben und in der Kultur Saudi-Arabiens von heute und morgen gefunden.

KAFD-Moschee

Architektur-KAFD-Moschee

Die Königliche Moschee in dem King Abdullah Financial District (KAFD) in Riad, Saudi-Arabien, ist Teil eines kolossalen Projekts für eine moderne Metropole im Norden der im Bau befindlichen Hauptstadt. Das Gebäude selbst wurde vom saudi-arabischen Architekturbüro Omrania entworfen. Es kombiniert moderne Elemente mit der traditionellen Moscheen-Interpretation mit seiner Geometrie, die durch kristalline, sich kreuzende Platten einer Wüstenrose inspiriert ist.

Tuwaiq-Palast 

Architektur-Tuwaiq-Palast

Der Tuwaiq-Palast ist die zentrale Kultureinrichtung für das prestigeträchtige Diplomatic Quarter (DQ) in Riad, das 1985 fertiggestellt wurde. Das Design dieses preisgekrönten Meisterwerks ist das Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Omrania & Associates, dem deutschen Pritzker-Gewinner Frei Otto und Bureau Happold (VEREINIGTES KÖNIGREICH). Sein einzigartiges Design berührt zwei lokale Archetypen, die Festung und das Zelt, und beinhaltet das natürliche Phänomen der Oase.

King Fahad National Library

Architektur-King-Fahad-National-Library

Die King Fahad National Library, eines der wichtigsten Kulturgebäude des saudischen Königreichs, wurde im November 2013 eröffnet. Der Entwurf sieht die Erneuerung und Erweiterung eines existierendes Gebäude. Der quadratische Neubau ist mit einer filigranen Textilfassade nach traditionellen architektonischen Mustern aus dem Nahen Osten bedeckt.

KAUST Wellenbrecher 

Architektur-KAUST-Wellenbrecher

Das 60 Meter hohe „Breakwater Beacon“ ist das Herzstück der King Abdullah Universität für Wissenschaft und Technologie (KAUST), ein riesiger Forschungsinstitutskomplex in Jeddah (Saudi-Arabien), der 2009 eingeweiht wurde. Das Atelier Urban Art Projects lässt sich von alten arabischen maritimen Traditionen, regionalen Kunstwerken und architektonischen Details inspirieren und verbindet sich mit der Roten-Meer-Ökologie.

KAPSARC

Architektur-KAPSARC

Der 70.000 m² große Campus des King Abdullah Petroleum Studies and Research Center am nördlichen Rand von Ridyah umfasst fünf Gebäude und wurde von einer anderen Pritzker-Gewinnerin, Zaha Hadid, entworfen. Er wurde im Oktober 2017 eröffnet und war das erste Projekt von Zaha Hadid Architects, das vom US Green Building Council die Zertifizierung nach LEED Platinum erhielt. Die modulare Struktur wächst und vermehrt sich wie eine lebende, organische Zelle, was zu einer Reihe scheinbar kristalliner Strukturen führt, die aus der Wüstenlandschaft hervorgehen.

In der Tat ist die visuelle Transformation nicht nur ein Beweis für den in Vision 2030 angestrebten „Wind des Wandels“ in der Politik und Wirtschaft des Landes, Teil der Arabischen Halbinsel, sondern ist er auch eine Projektion der Transformation, die in der Mentalität des Landes vor sich geht. Eine neue zukunftsorientierte Generation setzt sich durch und kann durch die moderne Architektur, die die Landschaften der größten Städte von KSA neu gestaltet, gut wahrgenommen werden.

Tags:

Auch Interessant

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *